Charterjahre

Alles begann 1985 mit der Idee, „es einmal zu versuchen“, im Midi, mit einem Schiebedach-Connoisseur, mit viel, sehr viel Gas (immer nach dem Rezept „was nicht mit Gas geht, geht mit viel Gas!“), mit viel Lärm, viel Kraft, viel Einsatz von Fendern, viel Aerger – und der fixen Idee, es wieder zu versuchen.

Ferien auf Binnengewässern wurden fortan zum fixen Bestandteil der Jahresplanung.

begegnungen.1

gefunden im Restaurant „Le chat qui pêche“ in Argeliers (Canal du Midi) 
 

Geändert haben sich über die Jahre der Gebrauch des Gashebels, damit automatisch  Geschwindigkeit, Hektik, Lärm – und Sicherheit.

Oft gewechselt haben die Boote – und damit konkretisierte sich immer weiter die Idee, wie denn „das ideale Boot“ in etwa aussehen müsste!

Immer wieder wiederholt haben sich jedoch die Reviere: Altvertrautes wiederzufinden hat (auch heute noch!) hohen Stellenwert.

 

Ueber die Jahre gesehen:

Jahr Boot Revier von nach
1985 CI 1135 Canal du Midi Narbonne Narbonne
1986 CI 1135 Canal du Midi Narbonne Narbonne
1987 Rhône Star C. Rhône à Sète St Gilles St Gilles
1988 Corsair Canal du Midi Castelnaudary Castelnaudary
1989 CI 1135 Saône Gray Gray
1990 Rhône Star Canal du Midi Port Cassafières Port Cassafières
1991 Terrasse 1260 Canal du Midi Homps Homps
1992 Tasman C. Rhône à Sète St Gilles St Gilles
1993 CI 1275 Canal du Midi Trèbes Trèbes
1994 Concorde C. Marne au Rhin Hesse Hesse
1995 Linssen C. Rhône à Sète Palavas Palavas
1996 was war denn da los?!
1997 FB 1106 Canal du Midi Argens Minervois Argens Minervois
1998 FB 1400 C. Rhône à Sète Lattes Argens Minervois
1999 Crusader C. lat. à la Garonne Mas d’Agenais Mas d’Agenais
2000 FB 1400 Canal du Midi Negra Argens Minervois
2001 Grand Classique C. Rhône à Sète St Gilles Port Cassafières
2002 Classique C. lat. à la Garonne Mas d’Agenais Mas d’Agenais
2003 Grand Classique Canal du Midi Castelnaudary Port Cassafières
2004 was war denn da los?!
2005 was war denn da los?!
2006 CI 1135 Canal du Midi Homps Homps
2007 Kormoran 1100S Saône Corre Corre
2007 Euroclassique 129 C. lat. à la Garonne Moissac Moissac
2008 Midi Cruiser 4 Canal du Midi Le Somail Le Somail
2008 Commodore 1370 Canal du Midi Trèbes Narbonne
…. und offensichtlich geht die Charterei auch im Zeitalter des Roi BABAR weiter (siehe ganz unten!).

 

Ueber die Reviere betrachtet:

– Canal du Midi (immer und immer wieder – ab 1991 meist ab Frontignan, ab 2002 ab Sète eingefädelt …)

My beautiful pictureimage016image006 OLYMPUS DIGITAL CAMERAMy beautiful pictureimage005 image003image009 image010 My beautiful pictureimage013My beautiful picture  image014image007image008 image015 My beautiful pictureimage019My beautiful picture My beautiful pictureimage021image020 OLYMPUS DIGITAL CAMERAimage023 image024  image025My beautiful pictureMy beautiful pictureimage026  My beautiful picture My beautiful picture

(handbetriebene Schleusen sind immer noch die schönsten…).

My beautiful pictureMy beautiful picture image034image033My beautiful picture My beautiful pictureimage035

Agde

My beautiful picture  My beautiful picture

Béziers, Fonserannes

My beautiful picture  My beautiful picture

My beautiful picture

My beautiful picture My beautiful pictureMy beautiful pictureMy beautiful picture My beautiful picture

My beautiful picture My beautiful picture

Auch dieses Ding (der „Wasserkeil“ von Fonserannes) hat zwischen 1983 und 2001 zeitweise funktioniert – aber „von Hand“ macht’s viel mehr Spass!!

My beautiful picture

My beautiful picture  My beautiful picture

My beautiful picture

My beautiful picture My beautiful picture

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

My beautiful picture  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

My beautiful picture

tunnel de Malpas

image056

My beautiful picture  image058

Capestang

OLYMPUS DIGITAL CAMERA image062 image063 image064  image065 My beautiful picture

La Croisade

image067

Argeliers – et le chat qui pêche

image069image068

Homps

My beautiful pictureimage070 image071

Ecluse de l‘ Aiguille à Puichéric,  et Jean Barthes, son éclusier-sculpteur….

image083image072 image079image074  image077  image081image073  image075   image076  image080image082

– Canal du Rhône à Sète

My beautiful pictureimage091My beautiful pictureMy beautiful picture  My beautiful picture  My beautiful picture

Aigues Mortes

My beautiful picture

My beautiful pictureaigues-mortes.002 My beautiful picture

My beautiful picture

Palavas les flots

My beautiful picture My beautiful picture

Frontignan Plage

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMy beautiful picture

Sète

image103

image097 image096image098image101 image099image095image100 image108image102

– Etang de Thau

Sète

image104My beautiful picture My beautiful pictureimage105

Marseillan

My beautiful picture

My beautiful picture

Mèze

My beautiful pictureMy beautiful picture My beautiful pictureMy beautiful picture

Les Onglous

My beautiful picture My beautiful picture

– Canal Latéral à la Garonne

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

image114  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

image118

image120 image116

image119

image123  image122

image121

– Haute Saône

My beautiful pictureMy beautiful picture My beautiful picture My beautiful pictureimage148 image149image130image132 image133image135image137image126 image127My beautiful pictureimage124 image125image139image128image150 image146image147image140image153

 

– Canal de la Marne au Rhin

SONY DSCSONY DSC My beautiful pictureSONY DSCimage156 SONY DSCimage158

Unsere verschiedenen Charter- Boote:

Die englischen narrow-boats mit ihrer Pinnensteuerung haben unzweifelhaft ihren ganz eigenen Charme – sind aber etwas gar eng („narrow“ halt) – Patia lag ständig im Weg…

image162 image163 image167 image165

Schiebedach-Connoisseure waren stets die Favoriten (und werden es bleiben – auch wenn es sie längst nicht mehr gibt)!

image169My beautiful picture My beautiful pictureMy beautiful picture

My beautiful picture OLYMPUS DIGITAL CAMERA

image168

Pénichettes (aller Baumuster!) waren auch immer geschätzt,

 My beautiful pictureMy beautiful pictureMy beautiful picture My beautiful pictureMy beautiful pictureimage180 image183image181

genauso wie die bequemen Boote von Crown und später Blue Line.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMy beautiful picture  My beautiful picture

My beautiful picture image199image197

Zwischendurch mal etwas ganz anderes – Stahlbauten, wie zum Beispiel eine Linssen (ab Palavas)

My beautiful pictureMy beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture

oder eine Euroclassic (ab Moissac)

image205image204

oder eine Kormoran 1100 S (die FRANCESCA, damals noch ab Corre).

image206image209 image207image208

Die Erfahrungen mit diesem Schiff gaben den Ausschlag:
wenn schon mal ein eigenes Schiff, dann müsste es etwas Derartiges sein!
Das war es dann schliesslich auch – siehe alle anderen Kapitel dieser Webseite!

 

Und – wer hätte es gedacht – die Charterei geht weiter:

Im Mai 2014 werden wir dem König BABAR für ganze zwei Wochen untreu und chartern eine Königin, nämlich die KöNIGIN LUISE.

Die Königin Luise ist eine etwas fülligere, behäbigere und vor allem geräumigere Dame als der etwas kleinere Roi BABAR….

25.5.Senzig.007

16.5.Jugendinsel.001

Mit ihr erkunden wir die Gewässer in und um Berlin:
Von Zeuthen geht’s zunächst über Köpenick zum Landwehrkanal, quer durch Berlin

15.5.Köpenick.005

16.5.Jugendinsel.00316.5.012

23.5.Landwehrkanal.001 23.5.Landwehrkanal.002 16.5.Landwehrkanal.014

… nach Charlottenburg

17.5.Charlottenburg.051

… dann über Spandau

21.5.Spandau.005

… nach Potsdam.

19.5.Potsdam.016

19.5.Potsdam.051 19.5.Potsdam.02119.5.Potsdam.007 19.5.Potsdam.01421.5.Potsdam.067 21.5.Potsdam.065

In Potsdam bleiben wir zwei Tage und besichtigen Stadt und Sanssouci.

21.5.Potsdam.062

21.5.Potsdam.064

21.5.Potsdam.066

Dann geht’s zurück nach Spandau.

20.5.Spandau.058

21.5.Spandau.003

Hier ist wiederum zwei Tage Fahrpause für Stadtrundgang und U-Bahnfahrt ins Berliner Zentrum (emel für einen Teil der Gesellschaft – den Maulkorbzwang für die Patia in der U Bahn wollen wir nicht ausprobieren, auch wenn eine hilfsbereite Person uns eine Uebergangslösung mit einem Kabelbinder (!) empfiehlt – bewegen können wir das Mädchen und uns auch in Spandau – ohne Maulkorb!).

23.5.Berlin-Spree.061

21.5.Berlin.052 21.5.Berlin.054  21.5.Berlin.055

23.5.Berlin-Spree.056

Von Spandau geht’s dann via Tegel zu Schiff wieder in die Innenstadt…

22.5.001

23.5.BUndesratsufer.00124.5.Erkner.004 25.5.001

22.5.Bundesratsufer.004

…und auf der Spree am frühen Morgen, bevor die Touristenschiffe durch die Stadt kreuzen, quer durch die Stadt…

23.5.Spree-Berlin.004

23.5.Spree-Berlin.003

23.5.Spree-Berlin.016 23.5.Berlin-Spree.088

23.5.Spree-Berlin.010

23.5.Spree-Berlin.018

23.5.Spree-Berlin.012

…zur Mühlendammschleuse.

23.5.Spree-Berlin.022 23.5.Spree-Berlin.024

23.5.Spree-Berlin.026

Abstecher in den Berliner Altstadthafen.

23.5.Berlin-Spree.064

Wenn man hier nicht ganz genau in der Mitte des Brückenbogens fährt…
(Des Schiffsführers Stellung im Beruf: kniend.)

Dann weiter via Köpenick in den Müggelsee.

23.5.Spree-Berlin.03223.5.Spree-Berlin.04123.5.Spree-Berlin.044

23.5.Spree-Berlin.048

23.5.Spree-Berlin.050

24.5.Köpenick.002

Anschliessend fahren wir über den Müggelsee zum Dämeritzsee,

25.5.005

24.5.004 26.5.052

26.5.031 26.5.034 26.5.045 26.5.047

24.5.Erkner.010

24.5.Erkner.055

und dann gehts weiter via SeddinseeKrossinseeZeuthen in den Krüppelsee,

25.5.012

25.5.024

25.5.027

25.5.032

25.5.Senzig.001

25.5.Senzig.006   25.5.Senzig.00726.5.009

26.5.036

und schliesslich, vor der Rückfahrt nach Zeuthen, machen wir noch einen Abstecher in den Dolgensee.

26.5.021

(Die Patia geniesst den Freilauf!)

27.5.NeueMühle.007

Nach zwei Wochen „Berlin zu Wasser“ landen wir  – genau  mit einem radikalen Wetterumsturz – wieder am Steg in Zeuthen.

27.5.Zeuthen.008

Alles in allem: tolle Fahrt, bestes Wetter, angenehmes, trotz gewichtiger Masse leicht manövrierbares Schiff – wenn auch (wegen seiner üppigen Abmessungen) etwas anspruchsvoll bezüglich Platzbedarf am Anleger – aber wir waren ja nicht in Zeitdruck, und die Saison noch nicht ausgebrochen!

 

 

 

 

Letzte Beiträge